vsse

News:

  • Schutz vor Drosophila
    Moderne Überdachungssysteme für Obstkulturen

    Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) verursacht zum Teil erhebliche Schäden und kann zur großen Gefahr für Obstkulturen werden. Die Bekämpfung der Kirschessigfliege stellt eine große Heraus-forderung im europäischen Obstbau dar; wissenschaftliche Institute vieler Länder forschen seit mehreren Jahren nach Möglichkeiten, den Befall zu regulieren. Da die Drosophila gesunde Früchte kurz vor der Ernte befällt und unmittelbar vor der Ernte kein Insektizid mehr eingesetzt werden kann, kann eine chemische Bekämpfung nur bedingt zum Einsatz kommen. Das vollständige engmaschige Einnetzen einer Anlage stellt nach heutigem Wissensstand die effektivste Maßnahme dar. Welchen mechanischen Schutz die einzelnen Hersteller anbieten, lesen Sie im folgenden Text.  mehr ...

  • 8. Norddeutscher Gemüsebautag in Stillhorn
    Der Fachgruppe Gemüsebau Norddeutschland gelang es, mit ihrer Vortragsreihe ein ungewöhnliches und interessantes Programm zusammenzustellen.

    Thomas Albers ließ in seiner Begrüßungsansprache kurz das Jahr 2014 Revue passieren, um dann umso intensiver auf die Probleme des aktuellen Produktionsjahres aufmerksam zu machen. Bei der Novellierung der Düngemittelverordnung warnte Albers vor überzogenen Forderungen. „Die Düngebedarfsermittlung muss sich auch weiterhin an den tatsächlichen Ertragserwartungen orientieren und darf nicht unverhältnismäßig stark bürokratisiert werden“, forderte der Vorsitzende.  mehr ...

  • Tradition und Weitblick in dritter Generation
    Familienunternehmen Dehner

    In den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg versprach der Handel von Feldsaatgut gute Geschäfte – dies erkannte auch Georg Weber: Gemeinsam mit seiner Frau Albertine gründete er am 1. August 1947 in Rain am Lech einen Zweipersonen-Betrieb. Die auf den ersten Blick überraschende Namensgebung lässt sich damit erklären, dass die beiden den Geburtsnamen Albertines wählten, deren Eltern seinerzeit wiederum ebenfalls im Saatgutgeschäft tätig waren und bei denen Weber die Grundlagen des Geschäfts erlernt hatte. So kam es, dass über viele Jahre in Rain zwei Firmen mit ähnlichem Namen und ähnlichem Geschäftsmodell tätig waren.  mehr ...

  • Möhrenforum feiert runden Geburtstag

    Sein zehnjähriges Jubiläum konnte das gemeinsam vom Rheinischen Landwirtschafts-Verlag und der AMI organisierte Möhrenforum Mitte Januar in Bonn feiern. Knapp 100 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt - was an und für sich eigentlich auch gar nicht weiter verwunderlich ist: Schließlich gibt es zumindest für den Bereich Möhren keine andere Möglichkeit, innerhalb von 24 Stunden in ähnlich komprimierter Form aktuelle Entwicklungen präsentiert zu bekommen und diese gleichzeitig mit so gut wie allen Berufskollegen, die sich berufsmäßig um die Versorgung des deutschen Möhrenmarktes mit Rohware kümmern, diskutieren zu können.  mehr ...

  • Erfolg mit rotfleischigen Äpfeln

    Sie fallen ins Auge: Äpfel mit rotem Fruchtfleisch wirken als Stopp-Schild für die Kunden. So etwas haben sie noch nicht gesehen. Ungewöhnliches fällt auf – und das ist der Grund, weshalb das Interesse an den besonderen Äpfeln steigt.  mehr ...

Aktuelle Ausgabe
Sonderheft Zwiebel 01/2015
Suche und finden